Was ist der Unterschied zwischen Autorität und Macht?

Der Hauptunterschied zwischen Autorität und Macht besteht darin, dass Macht die Fähigkeit einer Person ist, die Überzeugungen, Handlungen oder das Verhalten anderer zu beeinflussen, während Autorität die legitime Macht ist, die ein Individuum oder eine Gruppe von Individuen besitzt und über andere Individuen ausübt.

In Politik und Soziologie beziehen sich die Begriffe Autorität und Macht auf den Einfluss oder Einfluss, den Regierungen und politische Systeme auf Einzelpersonen und größere soziale Systeme haben. Macht und Autorität sind zwei miteinander verbundene Konzepte. Obwohl Macht für Autorität notwendig ist, ist es manchmal möglich, Macht ohne Autorität zu haben.

Abgedeckte Schlüsselbereiche

1. Was ist Macht – Definition, Merkmale 2. Was ist Autorität – Definition, Merkmale 3. Unterschied zwischen Autorität und Macht – Vergleich der Hauptunterschiede

Schlüsselbegriffe

Autorität, Macht, Soziologie

Unterschied zwischen Autorität und Macht – Zusammenfassung des Vergleichs

Was ist Macht?

Wir können Macht als die Fähigkeit oder Fähigkeit einer Person definieren, die Überzeugungen, Handlungen oder das Verhalten anderer zu beeinflussen. Die meisten Soziologen verwenden die Definition des Machtbegriffs von Max Weber, dh Macht ist die Fähigkeit, seinen Willen über andere auszuüben.

Macht kann alle in der Gesellschaft betreffen. Sie kann nicht nur persönliche Beziehungen betreffen, sondern auch größere soziale Gruppen, Berufsorganisationen sowie Regierungen. Manche sehen Macht als böse oder korrumpierend an, während andere sie als gut und ermächtigend ansehen. Die Macht einer Regierung ist nicht nur darauf beschränkt, die Bürger dieser Regierung zu kontrollieren. Ein mächtiges Land kann auch andere Länder beeinflussen oder unterstützen oder versuchen, die Kontrolle über ein anderes Land zu übernehmen. Der Beitritt der USA zu den Alliierten während des Zweiten Weltkriegs und die Verhängung von Sanktionen gegen die nordkoreanische Regierung sind zwei Beispiele dafür, wie dominante Länder andere Regierungen der Welt beeinflussen. Versuche, Macht zu erlangen, können manchmal zu Krieg, Gewalt, Missbrauch oder Ausbeutung führen, zum Beispiel Militärcoupés oder Rebellionen.

Es ist jedoch möglich, die Macht ohne Gewalt oder militärische Aktionen zu kommandieren. Führer wie Mahatma Gandhi und Martin Luther King Jr. konnten durch gewaltfreie Proteste zur Bekämpfung von Ungerechtigkeit und Korruption in der Gesellschaft einflussreich werden und Menschen positiv beeinflussen.

Was ist Autorität?

Wie wir in der Einleitung besprochen haben, ist Autorität mit Macht verbunden. Wir können Autorität als die legitime Macht definieren, die ein Individuum oder eine Gruppe von Individuen besitzt und über andere Individuen ausübt. Wir nennen das legitime Macht; dies bezieht sich auf die Befugnisse, denen Einzelpersonen nach bestimmten Verfahren folgen. Sie folgen Personen mit Autorität oder hören ihnen zu, weil sie glauben, dass diese Personen in einer Position sind, die von Natur aus ein gewisses Maß an Respekt genießt, oder weil sie glauben, dass diese Personen Respekt verdienen. Eine Interaktion zwischen einem Polizisten und einem normalen Bürger des Landes ist ein gängiges Beispiel dafür, wie Menschen im Alltag mit Autoritätspersonen interagieren. Regierungsbehörden und gewählte Beamte sind einige andere Figuren von Behörden, die die Leute normalerweise akzeptieren. Wie aus solchen Interaktionen hervorgeht, nehmen Menschen die Handlungen und Forderungen solcher Autoritätspersonen normalerweise als legitim, vernünftig oder wahr wahr.

Autorität und Macht

Max Weber unterteilt Autorität in drei Kategorien: traditionelle Autorität, charismatische Autorität und rechtsrationale Autorität. In der traditionellen Autorität besteht die Legitimität der Macht aufgrund einer langjährigen Tradition, beispielsweise des Königs in einem Land. In charismatischer Autorität akzeptieren die Menschen die Macht aufgrund der persönlichen Eigenschaften des Führers. Napoleon und Martin Luther King, Jr. sind Beispiele für solche Führer. Darüber hinaus wird die Macht in der rechtsrationalen Autorität durch Gesetze, schriftliche Regeln und Vorschriften legitim.

Unterschied zwischen Autorität und Macht

Definition

Macht ist die Fähigkeit einer Person, die Überzeugungen, Handlungen oder das Verhalten anderer zu beeinflussen, während Autorität die legitime Macht ist, die ein Individuum oder eine Gruppe von Individuen besitzt und über andere Individuen ausübt.

Legitimität

Macht kann unrechtmäßig erlangt werden, während Autorität legitime Macht ist.

Akzeptanz der Menschen

Manchmal kann ein Individuum Macht haben, aber ohne die Akzeptanz der Menschen. Aber in der Autorität ist die Akzeptanz der Menschen obligatorisch.

Abschluss

Der Hauptunterschied zwischen Autorität und Macht besteht darin, dass Macht die Fähigkeit einer Person ist, die Überzeugungen, Handlungen oder das Verhalten anderer zu beeinflussen, während Autorität die legitime Macht ist, die ein Individuum oder eine Gruppe von Individuen besitzt und über andere Individuen ausübt.

Referenz:

1. „ Macht und Autorität “. Einführung in die Soziologie | Lumen-Lernen.

Bild mit freundlicher Genehmigung:

1. „Autorität“ von Nick Youngson (CC BY-SA 3.0) über Picpedia.org

Über den Autor: Hasa

Hasa hat einen BA-Abschluss in Englisch, Französisch und Übersetzungswissenschaften. Sie liest derzeit für einen Master in Englisch. Zu ihren Interessensgebieten gehören Literatur, Sprache, Linguistik und auch Lebensmittel.